Häufige Fragen zur Wurzel­behandlung

Nachvollziehbare, vollständige Informationen über Ihre Wurzelbehandlung – von Anfang an

Es ist uns wichtig, dass Sie sich mit einem guten Gefühl in unsere Hände begeben und Ihren Entschluss zu einer Wurzelkanalbehandlung, im Volksmund auch Wurzelbehandlung, in unserem Hause aktiv treffen.

Keine Wurzelkanalbehandlung, sprich Wurzelbehandlung mit dem Ziel “Zahn anstatt Implantats”, findet ohne eine persönliche Vorbesprechung und eine detaillierte Diagnostik statt. Wir informieren nachvollziehbar und vollständig, wie Ihre Zahnwurzel am besten behandelt werden kann. Wir klären Fragen einfühlsam und informieren Ihren Hauszahnarzt ausführlich über unsere Arbeit und unsere Resultate.

Schon vor einem ersten Besuch in unserer Praxis stellen wir Ihnen Antworten auf häufige Fragen rund um eine Zahnwurzelbehandlung zusammen – schauen Sie einfach selbst. Kontaktieren Sie uns gern. Wir freuen uns auf den Austausch zum Thema Wurzelbehandlung mit Ihnen.

  • Warum das Endologikum?
  • Ist eine Wurzelkanalbehandlung schmerzhaft?
  • Verursachen Wurzelkanalbehandlungen Krankheiten?
  • Ist das Ziehen eines Zahns eine gute Alternative zur Wurzelkanalbehandlung?
  • Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung nötig?
  • Wie ist der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung?
  • Muss immer ein Stift in den Wurzelkanal eingesetzt werden?
  • Wann ist eine Revision
    (Erneuerung der Wurzelkanal­füllung) sinnvoll?
  • Was sind Zysten?
  • Wie hoch ist die Investition für eine Wurzelkanalbehandlung?
  • Was soll ich zum Beratungsgespräch mitbringen?
  • Wie lange dauert eine Wurzelbehandlung?
  • Warum braucht man so viele Röntgenbilder?
  • Nach der Wurzelkanalbehandlung:
    Schmerzen, Autofahren, Arbeiten?

    Schmerzen nach der Wurzelbehandlung

    Wie geht es nach der Wurzelbehandlung weiter: Schmerzen, Auto, Arbeit?

    Durch die örtliche Betäubung verspüren Sie während der Wurzelbehandlung keine Schmerzen. Binnen der darauffolgenden zwei bis drei Tage können normale – in Ausnahmefällen auch stärkere – Zahnschmerzen und leichte Schwellungen auftreten. Nähte und Narben sind vielleicht spürbar. Nehmen Sie ein leichtes Schmerzmittel, sollten Ihnen die Schmerzen nach der Wurzelbehandlung zu stark erscheinen. Wir versorgen Sie gern mit wirksamen Medikamenten und hilfreichen Informationen.

    Autofahren vor und nach der Wurzelbehandlung:
    Studien besagen, dass man aufgrund der Aufregung vor medizinischen Behandlungen deutlich unaufmerksamer Auto fährt, als im Nachgang. Dennoch stehen Sie im Nachgang unter dem Einfluss von Lokalanästhetika – sprich: Betäubungsmitteln. Wir empfehlen Ihnen daher, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen – oder sich begleiten zu lassen.

    Arbeit nach einer Wurzelbehandlung:
    Die Schmerzen nach einer Wurzelbehandlung sind gering, daher ist Arbeiten in der Regel sofort nach der Wurzelkanalbehandlung – nach einem chirurgischen Eingriff am darauffolgenden Tage – möglich. Bitte planen Sie am Folgetag nach der Chirurgie Zeit für einen Kontrollbesuch in der Praxis ein.

Navigation schliessen